E-Learning auf dem Bundesobermeistertag 2016

Auf dem 12. Bundesobermeistertag des Metallhandwerks am 1. und 2. Juli 2016 im Münchener Hotel Maritim mit rund 110 Obermeister der Metallinnungen reichte das Angebot von aktuellen Internetservices bis hin zu Initiativen zur Unterstützung bei der Flüchtlingsthematik. Modelle zur Mitarbeiterbindung in den Metallbetrieben gehörten beim Bundesobermeistertag ebenso zum Programm. Der Fokus lag auf verbesserten und neuen Leistungsangeboten für die Arbeit in den Innungen und Betrieben.

Thema war auch das ausbildungsbegleitende E-Learning im Metallhandwerk. Dr. Anette Hermanns von eCademy und BWM-Geschäftsführer Diether Hils präsentierten das E-Learning-Angebot für das Metallhandwerk. Das Metallhandwerk setzt es ein, um Auszubildende interaktiv zu fördern und Betriebe zu entlasten. Eltern, Berufsschullehrer und Ausbilder bestätigen die Erfahrung, dass das klassische Lehrbuch für die junge Generation häufig nicht mehr das geeignete Medium ist, um sich Informationen anzueignen. Wenn Auszubildende schulische Defizite mitbringen oder später in der Berufsschule nicht mithalten können, stehen ihre Ausbilder vor der Frage, wie sie ihre angehenden Fachkräfte zusätzlich unterstützen können. Die Ausbildung von Lehrlingen mit einem digitalen Angebot einschließlich einer Lernstandsbewertung unterstützt das Weiterkommen.