Digitale Medien im Metallhandwerk „DigiWorld“

Im Rahmen des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ führt das Metallhandwerk, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds geförderte Projektvorhaben „DigiWorld“ durch.

Ziel des Projektes „DigiWorld- Vernetzte interaktive Learning-World des Metallhandwerks“ ist es, ein metallhandwerksbezogenes digital agierendes Bildungsnetzwerk aufzubauen. Dazu werden in vier Modellregionen „Digitale Berater“ installiert und qualifiziert. Sie sind mit den KMU des Metallhandwerks die zentralen Akteure der DigiWorld. Die Digital-Learning-World des Metallhandwerks soll zentrales System des Wissensmanagements unter dezentraler Beteiligung aller Akteure des Bildungsnetzwerkes sein, in der Information, Austausch, Beratung und Lernen miteinander verzahnt werden.

Weitere Informationen zum Projekt folgen demnächst. 

Hauptansprechpartner und Koordinator des Verbundprojektes:

Bundesverband Metall (BVM) – Vereinigung Deutscher Metallhandwerke

Beteiligte Verbundpartner:

 

Das Vorhaben (DigiWorld - Vernetzte interaktive Learning-World des Metallhandwerks 01PA17005B) wird im Rahmen des Programms Digitale Medien in der beruflichen Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Zur Projekthomepage DigiWorldMetall