Berufsausbildung im europäischen Kontext

Auf europäischer Ebene realisiert das BFM in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Kultur und Sport der Autonomen Gemeinschaft Valencia im Rahmen des EU-Programms für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, ERASMUS plus, Austauschprogramme mit spanischen Berufschullehrern zum "Dualen Berufsausbildungssystems in Deutschland“.

Darüber hinaus führt das BFM die beiden Projekte „Futuro – Unsere Zukunft im Metallhandwerk“ und „Futuro II – Unsere Zukunft im Metallhandwerk“ im Rahmen des Sonderprogramms zur „Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa (MobiPro-EU)“ durch und begleitet spanische Jugendliche bei ihrer dualen Berufsausbildung zum Metallbauer/in oder Feinwerkmechaniker/in in Mitgliedsbetrieben im gesamten Bundesgebiet.

 

Zum Bundesfachzentrum Metall und Technik Northeim

 

Zum Programm MobiPro-EU

„Das Sonderprogramm verfolgt das Ziel, einen Beitrag zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit in Europa und zur Fachkräftesicherung in Deutschland zu leisten. Eine gezielte Förderung versetzt junge EU-Bürgerinnen und EU-Bürger in die Lage, außerhalb ihrer Herkunftsländer in Deutschland eine betriebliche Berufsausbildung erfolgreich abzuschließen. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.“

 

Zum Programm Erasmus+